Eigene Vereins-E-Mail-Adressen

Mit der Vereinssoftware ClubDesk erhaltet ihr automatisch einen eigenen E-Mailserver. Deshalb könnt ihr jedem Mitglied - egal ob im Vorstand aktiv oder Passivmitglied - eine eigene Vereins-E-Mailadresse anbieten. Ihr könnt aber auch neutrale Vereins-E-Mailadressen wie praesident@scmuster.com oder info@scmuster.com anlegen.

Einfach und bequem

E-Mails, die an solche Vereins-E-Mailadressen geschickt werden, leitet ClubDesk automatisch an die in der Mitgliederverwaltung erfassten privaten E-Mailadressen weiter. Deshalb muss niemand einen neues Mailkonto einrichten oder ein bestimmtes Mailprogramm nutzen, um die Vereinsmails zu erhalten.

Leicht zu merkende Mailadressen

Die Vereins-E-Mailadressen setzen sich in ClubDesk aus dem Namen und Vereinsnamen zusammen, z.B. sandra.meier@scmuster.com, was man sich sehr leicht merken kann. Ihr müsst also nur den Vor- und Nachnamen eines Mitglieds kennen, um ihm oder ihr eine Mail zu schicken. Oder ihr veröffentlicht auf eurer Webseite E-Mailadressen wie kassiererin@scmuster.com oder goenner.werden@scmuster.com um allen zu ermöglichen, die richtige Person in eurem Verein zu kontaktieren, ohne deren private E-Mails bekannt geben zu müssen.

Intelligente E-Mailzustellung

Das können auch alle Vereinsmitarbeiter und sogar die Mitglieder nutzen, um sich gegenseitig E-Mails zu schicken, ohne dass man anderen seine private E-Mail geben muss. Und wenn du von deiner privaten E-Mail eine Mail an sandra.meier@scmuster.com schickst, dann ersetzt der ClubDesk-Mailserver deine private Absenderadresse durch deine Vereinsadresse. Sandra kann dir also auch antworten, ohne deine private Adresse zu kennen. Und das Beste: all das bekommt euer Verein ohne zusätzlichen Aufwand und Kosten.